Vereinsausflug nach Halle

Mit reichlich Material, Motivation und vielen neuen Gesichtern an Bord ging es 28.07.2022 los zu unserem zweiten Vereinsausflug, dieses mal zum Aktiensteinbruch nach Löbejün/Halle. Freitag hieß es dann: Rigging-Time! Hier forderte besonders der Aufbau der 50er, da wir mit 30m Schlingen und zwei Hang-Frames arbeiten mussten, um einen gesperrten Anker zu vermeiden. Der Aufbau der 80er und 170er hingegen lief dafür wie geschmiert, und wir konnten im Anschluss viele Sessions genießen. Für viele auch die erste Chance, Mal auf einer „richtigen“ Highline zu stehen. Abends konnten wir dann nach gemeinsamer Kochrunde uns stärken und den Tag am Lagerfeuer ausklingen lassen. Mit reichlich gewonnener Erfahrung, müden Beinen und einem Lächeln im Gesicht traten wir Sonntag schließlich die Rückreise an. Vielen Dank an dieser Stelle auch an die Slackliner aus Halle für die Infos zum Spot, vor allem aber für die erfolgreichen Bemühungen eines für alle zugänglichen Ortes zum Highlinen. Mit diesem Steinbruch als Vorbild wollen wir als Slackline Rhein-Main e.V. uns anstrengen, einen festen Highline-Spot im Rhein-Main Gebiet zu ermöglichen. Bis dahin freuen wir uns auf den nächsten Ausflug!

Unsere Chefköchin bei der Arbeit 🙂
Double-Check sonst Partner weg!
Einfach mal abhängen 🙂
Fachmännische Begutachtung des Ankeraufbaus durch unsere Vorständin
Ein wirklich schöner Ort
Die 50iger, die uns so einiges an Mühe beim Aufbau bereitet hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.