Slackline-Orte im Rhein-Main-Gebiet

Seit einiger Zeit gibt es auch im Rhein-Main-Gebiet öffentliche Slackline-Anlagen. Diese richten sich insbesondere an Anfänger und eignen sich ideal für den Einstieg. Hier kannst du nicht nur Gleichgesinnte treffen, sondern auch erste Erfahrungen, wie z.B. die Handhabung einer Ratsche, beim Aufbau einer Slackline sammeln.

Darüber hinaus gibt es im Rhein-Main-Gebiet natürlich auch unzählige Grünanlagen und Parks. Informiere dich bitte vorab, ob das Slacklinen am jeweiligen Ort gestattet ist und wenn ja, unter welchen Auflagen! Achte insbesondere auf eine eventuell vorhandene Beschilderung und erkundige dich, welche Regelungen in der jeweiligen Stadt oder Gemeinde gelten, bevor du eine Slackline aufbaust.

Exemplarisch sei hier auf die Grünanlagensatzung der Stadt Frankfurt am Main verwiesen, die konkrete Regelungen zum Slacklinen vorschreibt.

„…Slacklines dürfen an Bäumen, die einen Durchmesser von mehr als 40 cm in einer Höhe von 1,5 m haben und nicht besonders gekennzeichnet sind (z. B. Naturdenkmal, Fledermausbaum), mit geeignetem Baumschutz bis zu einer Höhe von 1,5 m angebracht werden…“

Bitte halte dich an diese Vorgaben um Schäden an der Natur, Ärger für dich und negative Konsequenzen für alle anderen Slackliner/-innen von vornherein auszuschließen!

Solltest du weitere Regelungen aus Deiner Ortschaft kennen, wende dich gerne an uns per Mail, damit wir dieses Wissen hier weitervermitteln können.

Tipp: Überregional findest du viele Slackline-Orte bei slackmap.com. Dort werden seit vielen Jahren von Slackliner/-innen aus der ganzen Welt interessante Plätze eingetragen. Wichtig: Der Slackline Rhein-Main e.V. hat auf dieses Angebot keinen Einfluss. Einträge sind möglicherweise veraltet und die rechtlichen Gegebenheiten können sich geändert haben. Insbesondere bitten wir um respektvolles und wertschätzendes Verhalten, genau wie an euren Homespots!